Preise und Fördergelder

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über Auszeichnungen und Fördergelder, welche an Forschende aus dem Fachgebiet der Ophthalmologie vergeben werden.

Schweizerische Nationalfonds (SNF)
  • Wurde 1952 als privatrechtliche Stiftung mit Sitz in Bern gegründet.
  • Enge Zusammenarbeit mit Hochschulen, Bundesbehörde und Innosuisse. Setzt sich dafür ein, dass sich die Forschung unter besten Bedingungen entwickeln und international vernetzen kann.
  • Besondere Aufmerksamkeit: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  • Aktuell: Unterstützung von 5'720 Projekten mit 19'980 Forschenden. Seit dem 1. Januar 2022 sind weitere 1'640 Gesuche evaluiert worden.
  • Fonds: Bundesgelder.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Universitäten und Augenkliniken

Augenklinik Inselspital Bern

  • Hans Goldmann Stiftung: Erhalt und Förderung der Sehschule (Orthoptik und Pleoptik) im Zusammenhang mit der Leitung der Universitäts-Augenklinik am Inselspital Bern.
  • Hans Feller Stiftung: Förderung der Forschung in der Augenheilkunde durch Gewährung von Beiträgen an ophtalmologische Forschungsvorhaben der Universitätsklinik für Augenheilkunde des Inselspitals Bern.

CHUV – Hopital ophtalmique Jules – Gonin

  • Stiftung Asile des Aveugle: Institution, die sich der Behandlung, Schulung, Unterstützung und Begleitung von Menschen mit Sehbehinderungen widmet.

Luzerner Kantonsspital (LUKS)

Stadtspital Triemli

  • Werner H Spross Stiftung: Förderung privater und öffentlicher kultureller Einrichtungen und Projekte ohne Gewinnstreben sowie Unterstützung von privaten und öffentlich-rechtlichen Institutionen und Körperschaften, die der Öffentlichkeit zugänglich sind bzw. im Interesse der Öffentlichkeit wirken.

Universitätsaugenklinik Basel

  • Institute of Molecular and Clinical Ophthalmology Basel (IOB): Förderung der Zusammenarbeit von Grundlagenforschern und Klinikern, um das Verständnis des Sehens und seiner Erkrankungen voranzutreiben und neue Therapien gegen Sehverlust zu entwickeln. Das Institut ist als Stiftung konstituiert und gewährt seinen Wissenschaftlern akademische Freiheit.
  • Spectrum Stiftung: Setzt sich ein für eine schonende und praxisnahe Augenforschung sowie für die Gesunderhaltung der Augen, um eine möglichst grosse Selbstständigkeit und eine möglichst gute Lebensqualität zu ermöglichen.

Universitätsaugenklinik Zürich

Universitäts- und augenkliniknahe Stiftungen

Alfred Vogt Stiftung | Zürich

  • Ziel der Stiftung ist die Förderung der Forschung in der Augenheilkunde.
  • Alfred Vogt Preis: Preis für eine wissenschaftliche Arbeit hoher Qualität aus dem Gebiet der Augenheilkunde oder eines mit ihr eng verwandten Bereiches.
  • Trainee Award: Auszeichnung für AusbilderInnen.
  • Alfred Vogt Stipendium: Förderung des akademischen Nachwuchses in der Schweiz durch eine Stipendiumvergabe.
  • Heinz A. Oertli Preis: Preis honoriert herausragende Arbeiten im Bereich der Ophthalmochirurgie, welche sich mit den Mechanismen und Vorgehensweisen, ihrer Instrumentierung, ihren Ergebnissen, Wirkungen und Auswirkungen auf Anatomie und Physiologie des Sehorgans, Mechanismen der chirurgischen Eingriffen und klinische Studien zu operativen Eingriffen am Auge befassen.
  • weitere Informationen

Fight4Sight Stiftung | Bern, Lindenhof Spital

  • Unterstützung der medizinischen Versorgung, wissenschaftlichen Tätigkeiten und humnitärer Projekte im In- und Ausland.
  • weitere Informationen

Foundation Swiss Academy of Ophthalmology | Heerbrugg

  • Förderung der Qualitätssicherung der Aus- und Weiterbildung sowie Unterstützung von Wissenschaft und Forschung.
  • weitere Informationen

Grieshaber Stiftung | St. Gallen

  • Förderung der wissenschaftlichen Forschung in der Opthalmologie und von Forschungsprojekten.
  • weitere Informationen

Schweizersicher Fonds zur Verhütung und Bekämpfung der Blindheit | Zürich

  • Finanzielle Unterstützung und Koordination der wissenschaftlichen Forschung zur Erkennung der Ursachen der Blindheit und ihrer Verhütung und Bekämpfung.
  • weitere Informationen

Stiftung Haag Streit | Bern

  • Förderung der angewandten Augenheilkunde und die damit verbundenen Grundlagenforschung im medizinisch-technischen Bereich.
  • weitere Informationen

Swiss Eye Research Foundation | Reinach

  • Unterstützung und Förderung der nationalen und internationalen Forschung und Wissenschaft im Bereich der Augenheilkunde.
  • weitere Informationen

TAZZ Stiftung | Zürich

  • Unterstützung der klinischen Forschung und Forschungsprojekte für geeignete Therapien im Bereich der Augenheilkunde.
  • weitere Informationen
     
Private Stiftungen

Hedy Glor-Meyer Stiftung | Luzern

Herta Messerli Stiftung | Luzern

Margrit Pfister und Armin Meyer Stiftung | Birrwil

  • Unterstützung von Institutionen in der Krebsforschung und Augenheilkunde sowie Blindenorganisationen wie CBM und Schweizerischer Blindenverband.
  • weitere Informationen
Ophthalmologienahe Firmen

Bayer

  • RetinAward: Preis für Klinische oder Grundlagenforschung einer Forscherin oder eines Forschers auf dem Gebiet Retina an einer Schweizer Institution oder Schweizer Herkunft, der/die das 41. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
  • Preisgeld: CHF 30'000

Novartis

  • Prix Retina: Auszeichnung für junge, in der Schweiz tätige Forscherinnen und Forscher bis zum vollendeten 40. Lebensjahr. Zugelassen sind Erstautorinnen und -autoren einer peer-reviewed Publikation im Bereich der Retinologie aus der Klinische oder Grundlagenforschung.
  • Preisgeld: CHF 15'000

Thea: Trophy Contest

  • Förderung der Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten von ÄrztInnen und FachkollegInnen in der Augenheilkunde. TeilnehmerInnen reichen einen klinischen Fall ein, an dem sie beteiligt waren und der aus wissenschaftlicher Sicht originell ist. Die klinischen Fälle müssen sich auf eine Pathologie beziehen, die von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein kann.
  • Preis: Einladung und Vorstellung an ARVO-Meeting in den USA.
  • weitere Informationen

Bausch & Lomb: Sicca Förderpreis

  • Förderung herausragender Forschungsvorhaben auf dem Gebiet des Trockenen Auges und Oberflächenerkrankungen durch den Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA).
  • Preisgeld: EUR 20‘000
  • weitere Informationen
Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft

Prix Retina

  • Der Preis steht unter dem Patronat der SVRG und wird unterstützt von Novartis Pharma Schweiz.
  • Die eingereichten Arbeiten werden nach den Kriterien (Potentielle) klinische Relevanz, Innovation, Genereller Einfluss auf das Fachgebiet der Retinologie bewertet.
  • Preisgeld: CHF 15‘000.-
  • weitere Informationen

RetinAward – Nationaler Förderpreis Ophthalmologie

  • Der Preis steht unter dem Patronat der SVRG und wird im Jahr 2022 zum achten Mal verliehen.
  • Ziel: Förderung der Forschungstätigkeit junger RetinologInnen im Bereich der Medical Retina, der vitreo-retinalen Chirurgie und der Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Netzhaut.
  • Preisgeld: CHF 30‘000.-
  • weitere Informationen

SWISS OphthAWARD

Die Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft (SOG) vergibt für herausragende Forschungstätigkeiten junger Forscherinnen und Forscher im Bereich der Augenheilkunde jährlich den SWISS OphthAWARD in folgenden drei Kategorien:

  • Beste experimentelle Arbeit
  • Höchste klinische Relevanz
  • “Jury’s Choice”

Die Preissumme beträgt jeweils CHF 10’000.-.

Weitere Informationen

Die Forschungspreise werden von der Bayer (Schweiz) AG zur Verfügung gestellt.

SWISS OphthAWARD

SWISS OphthAWARD
Die Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft (SOG) vergibt für herausragende Forschungstätigkeiten junger Forscherinnen und Forscher im Bereich der Augenheilkunde jährlich den SWISS OphthAWARD, der aus drei Kategorien besteht:

  • Beste experimentelle Arbeit
  • Höchste klinische Relevanz
  • “Jury’s Choice”

Die Preissumme beträgt jeweils CHF 10’000.-.

Weitere Informationen

Die Forschungspreise werden von der Bayer (Schweiz) AG zur Verfügung gestellt.

Liste der vergebenen Preise 2021

Posterpreise

  • Best Clinical Science / Case Series | Nicht-organische Sehstörungen bei Kindern und Jugendlichen | 
    Lorena Sisera; Sarah Patzelt; Prof. Dr. med. Christina Gerth-Kahlert  | Zürich
  • Best Case Report | Long-term follow-up of recurrent spontaneous hyphema caused by ruptured persistent fetal vasculature | Dr Emmanuelle Moret; Dr Raphaël Wuarin; Dr méd. Ann Schalenbourg; Pr Dr méd. Thomas Wolfensberger | Lausanne

SWISS OphthAWARD

  • Best Experimental Work | Cell Types of the Human Retina and Its Organoids at Single-Cell Resolution
    | Cell. September 2020 |  Dr. Cameron Cowan & Dr. Magdalena Renner | Institute of Molecular and Clinical Ophthalmology, Basel | Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research, Basel
  • Highest Clinical Relevance | 3-Dimensional magnetic resonance imaging of the freely moving human eye
    Neurobiol. | November 2020 | PhD Benedetta Franceschiello & PhD Lorenzo Di Sopra Laboratory for Investigative Neurophysiology, Lausanne | CHUV Department of Diagnostic and Interventional Radiology, Lausanne
  • Jury‘s Choice | Lentiviral mediated RPE65 gene transfer in healthy hiPSCs-derived retinal pigment
    epithelial cells markedly increased RPE65 mRNA, but modestly protein level | Sci Rep. June 2020 |
    Dr. Florian Udry Hôpital Ophtalmique Jules Gonin, Lausanne

Liste der vergebenen Preise 2019

Posterpreise

  • Best Basic Science | The driving force of retinal vein pulsation | O Bollinger; Y Saruhan; K Gugleta | Basel
  • Best Clinical Science / Case Series | Efficacy of amniotic membrane transplantation for the treatment of corneal ulcers | K Schürch, A Baeriswyl, B Früh, C Tappeiner | Bern
  • Best Case Report | Infantiles retrobulbäres Fibrosarkom - Bericht eines ausgeprägten kongenitalen Befundes | C Hagander, E Stutz-Grunder, C Gerth, K Chaloupka | Zürich

SWISS OphthAWARD

  • Best Experimental Work | Targeting neuronal and glial cell types with synthetic promoter AAVs in mice, non-human primates, and humans | Nature Neuroscience, Oct 2018 | Josephine Jüttner, MSc | Institute of Molecular and Clinical Ophthalmology, Basel
  • Highest Clinical Relevance | Intravitreal anti-vascular endothelial growth factor for the management of neovascularization in retinoblastoma after intravenous and/or intraarterial chemotherapy: Long-Term Outcomes in a Series of 35 Eyes | Retina, Oct 2018 | Dr. Christina Stathopoulos | Hôpital ophtalmique Jules-Gonin, Lausanne
  • Jury‘s Choice | Exploring experimental autoimmune optic neuritis using multimodal imaging | Neuroimage, July 2018, 175, 327- 339 | Praveena Manogaran, MSc & Christine Walker-Egger, PhD | UniversitätsSpital Zürich