Facharztprüfung Ophthalmochirurgie

Die Facharztprüfung in Ophthalmochirurgie findet statt am

Samstag, 4. November 2017 in Bern

(Inselspital, Wirtschaftsgebäude Eingang 35, Raum Paradiso und Mondo).

Zur Prüfung für den Erwerb des Schwerpunkts Ophthalmochirurgie zugelassen wird:

  • Jeder schweizerische Facharzt der Ophthalmologie, welcher die Ausbildung nach dem 31. Dezember 2001 vollständig abgeschlossen hat (Prüfung und ganze Weiterbildungszeit vgl. Ziff 7.2 WBO).
  • Jeder Inhaber eines Facharzttitels in Ophthalmologie der EU, der in der Schweiz anerkannt worden ist und welcher seinen gleichwertigen EU-Facharzttitel nach dem 31. Dezember 2001 erworben hat, ist ebenfalls zur Prüfung für den Schwerpunkt Ophthalmochirurgie zugelassen.
  • Facharztprüfung - was gilt?

Die detaillierten Prüfungsbedingungen finden Sie im Weiterbildungsprogramm 

Facharzt FMH für Ophthalmologie inkl. Schwerpunkt Ophthalmochirurgie finden Sie hier

  • Mikrochirurgiekurse - Details folgen

Prüfungsgebühr:
CHF 1’000.– für Assistenten- und Aktivmitglieder der SOG

CHF 1'700.– für Nichtmitglieder

Bitte beachten Sie Wenn bei der Anmeldung zur Prüfung ein vollständiges Aufnahmegesuch beigelegt wird, beträgt die Gebühr CHF 1000.- , wie für Mitglieder

Aufnahmegesuch (für Neumitglieder)

 

Anmeldefrist:

Freitag, 25. August 2017

Die Anmeldeunterlagen müssen per Datum der Schweizerischen Post übergeben sein. Für Anmeldungen aus dem Ausland empfehlen wir eine frühzeitige Postaufgabe, sodass die Sendung rechtzeitig eintrifft.

Für die Prüfung kann sich nur anmelden, wer eine Mindestzahl von selbstständig durchgeführten Operationen in seinem Logbuch nachweisen kann.

Bitte beachten Sie, dass der Titel Schwerpunkt "Ophthalmochirurgie" von der FMH erst erteilt werden kann, wenn das von der FMH vorgeschriebene "Pensum des Log-books" (Operationskatalog) erfüllt ist.