Facharztprüfung

Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Ophthalmologie. Seit vielen Jahren  wird die eidgenössische Facharztprüfung für Ophthalmologie zusammen mit der Prüfung des European Board of Ophthalmology (EBO) veranstaltet. Die Facharztprüfungen finden jeweils Anfang Mai in Paris statt. Ärztinnen und Ärzte, die den eidgenössischen Facharzttitel für Ophthalmologie und ein Zertifikat des EBO besitzen, sind dazu berechtigt, neben dem Schweizer Titel für Ophthalmologie auch den Titel „Fellow of the European Board of Ophthalmology“ (FEBO) zu tragen.

Prüfungsgebühren
CHF 2'000.- für Assistenten- und Aktivmitglieder der SOG (Zwei-jährige Mitgliedschaft / Begleichung zweier Mitgliedergebühren)
CHF 3'000.- für Nichtmitglieder

Facharztprüfung 2020

Das EBO Examen in Berlin am 8.10.2020 wurde nun definitiv abgesagt. Wie bereits angekündigt, werden wir für unsere Kandidaten die Prüfung in der Schweiz durchführen mit Unterstützung von EBO.  

Es freut uns sehr, ihnen Datum und Ort für die Prüfung bestätigen zu können.
 
Datum:    Samstag, 14.11.2020
Ort:          Congress Center Kursaal in Interlaken

Details zur Durchführung werden folgen.

Grundsätzlich sind neben der Online Anmeldung folgende Dokumente in einer separaten Mail beizulegen: 

  • Kopie eines gültigen Passes oder der Identitätskarte
  • Kopie des aktuellen Arbeitsvertrages / Arbeitsort Mai 2020
  • 1 Passfoto / jpg Format (wird für Ihren Badge benötigt an der Prüfung)
  • Kopie des Schweizer Arztdiploms oder schweizerische Anerkennung für ausländische Arztdiplome gemäss Medizinalberufegesetz (MedBG)
  • Kopie Zusammenfassung (Logbook Ophthalmologie)

EBO for Examiners

1. Information

Facharztprüfung 2021

Datum  
Freitag/Samstag, 7./8. Mai 2021

Ort
Le Palais des Congrès de Paris
2, Place Porte Maillot
Niveau 3, côté Paris
F-75017 Paris

Prüfungsgebühr

  • CHF 2'000.- für Assistenten- und Aktivmitglieder der SOG (Mitgliedschaft mind. 2 Jahre; d.h. der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft wurde 2 Mal beglichen zum Zeitpunkt der Prüfung)
  • CHF 3'000.- für Nicht SOG-Mitglieder

Diese Gebühr deckt die Einschreibegebühr für die Facharztprüfung und die Einschreibegebühr für die Prüfung EBO. Die Reise nach Paris und die Unterkunft müssen vom Kandidaten selbst organisiert werden.

Prüfungssprache
Englisch (beide Teile schriftlich und mündlich)

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten. Anwendbar sind die Bestimmungen der WBP, welche am 1. Juli 2014 in Kraft gesetzt wurden. Siehe www.sog-sso.ch -> Weiterbildung -> Weiterbildungsprogramm Facharzt FMH für Ophthalmologie.

Kandidaten, welche sich am 07. Mai 2021 in ihrem letzten fachspezifischen Weiterbildungsjahr für Ophthalmologie (siehe Ziffer 2.1 des Weiterbildungsprogramms) befinden, sind eingeladen sich auf der Webseite der SOG anzumelden (www.sog-sso.ch  Weiterbildung  Facharztprüfung für Ophthalmologie). Die Online-Anmeldung zur Facharztprüfung für Ophthalmologie muss via SOG-Sekretariat erfolgen. Bei einer Anmeldung direkt via EBO ist die Erlangung des Facharzttitels für Ophthalmologie nicht möglich. Die Weiterleitung der Anmeldungen der Kandidaten an die EBO erfolgt über das SOG Sekretariat.

Anmeldefrist
01.10.2020 – 31.10.2020

Anmeldung

Schweizerische Ophthalmologische Gesellschaft SOG
Verwaltungssekretariat, Prüfungskommission
c/o IMK Institut für Medizin und Kommunikation AG
Anna Schmidt, Münsterberg 1, CH-4001 Basel
Tel. +41 61 561 53 51
fap-sog@STOP-SPAM.imk.ch
www.sog-sso.ch

Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Ophthalmologie (allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: Artikel «Facharztprüfung – was gilt?»).

Die Facharztprüfung FMH für Ophthalmologie findet in Paris (Frankreich) statt. Einerseits wird die Prüfung FMH für Ophthalmologie gemeinsam mit derjenigen der EBO abgewickelt, andererseits bleiben jedoch die beiden Prüfungen FMH für Ophthalmologie und EBO unabhängig voneinander. Unter­schiedlich sind insbesondere die Anforderungen für das Bestehen der Prüfung und die Rekurs­möglichkeiten bei allfälligen Beschwerden.

Für den schweizerischen Teil der Facharztprüfung (Facharzttitel FMH) gilt das Weiter­bildungs­programm Ophthalmologie der FMH. Es findet eine schriftliche und eine mündliche Prüfung statt. Details siehe im Weiterbildungsprogramm FMH (Ziffer 4).